Elektronische Gütertransporterhebung BFS

  • Elektronische Gütertransporterhebung BFS

  • Elektronische Gütertransporterhebung BFS

  • Elektronische Gütertransporterhebung BFS

Auf Schweizer Strassen und Schienen werden enorme Mengen Güter bewegt: 27 Milliarden Tonnenkilometer waren es im Jahr 2010. Welche Waren mit welcher Art von Fahrzeugen befördert werden und die Distanzen, die sie dabei
zurücklegen – darüber weiss die Statistik einiges. Die Fakten und Zahlen für den Strassenverkehr stammen aus der Gütertransporterhebung, kurz GTE. Für die GTE entnimmt das Bundesamt für Statistik (BFS) jede Woche eine Stichprobe von rund 170 Lastwagen aus dem Schweizer Motorfahrzeugregister. Die Halter dieser Lastwagen erhalten einen Fragebogen, auf dem sie für eine bestimmte Woche alle Fahrten dieses Fahrzeugs festhalten müssen. Dazu gehören genaue Angaben über Art und Gewicht der Ladung sowie über die zurückgelegten Transportwege.

Erhebung auf Papier und elektronisch

Bei den Fahrzeughaltern und Chauffeuren löst der GTE-Fragebogen – er umfasst 15 Seiten – zwar nicht nur Freude aus, da die Erfassung aufwändig ist. Die ausgefüllten Papierfragebogen werden im Scanning Center des BIT digitalisiert
und die Daten im XML-Format auf das BFS-Informatiksystem übertragen. Das BFS validiert und plausibilisiert die Angaben und anonymisiert sie. Hochgerechnet ergeben sich so verlässliche Daten zum Güterverkehr auf der Strasse. «Diese Daten sind wichtig, um die Entwicklung des Verkehrs zu beobachten und die Wirksamkeit der verkehrspolitischen Massnahmen zu beurteilen», sagt Philippe Marti, Projektleiter der Gütertransporterhebung beim
BFS. «Weil in anderen europäischen Staaten vergleichbare Erhebungen durchgeführt werden, lassen sich die Leistungen der Schweizer Transportbranche zudem mit dem Ausland vergleichen.»

Seit Anfang 2013  haben die Fahrzeughalter nun auch die Möglichkeit, den GTE-Fragebogen elektronisch auszufüllen. Die elektronische Version nennt sich eGTE und erlaubt den Fahrzeughaltern bzw. Speditionen, die Daten über einen Webbrowser zu erfassen und zu versenden. Dank eingebauter Hilfestellungen wie Erläuterungstexten oder Auswahllisten ist es für die Befragten einfacher, den Fragebogen online auszufüllen als auf Papier. Die Benutzer können bestehende Daten auch direkt als XML-Datei in eGTE importieren, wenn nötig ergänzen und anschliessend übermitteln.

Übersicht

Die Gütertransporterhebung (GTE) liefert wichtige Erkenntnisse über die Entwicklung des Güterverkehrs auf Schweizer Strassen. Für das Bundesamt für Statistik hat xcentric eine Onlineversion
des GTE-Fragebogens entwickelt.

Kunde

Bundesamt für Statistik BFS

Services

Formularentwicklung
Support & Unterhalt

Eingesetzte Produkte

JAXPoll

Related Projects